Direkt zu den Inhalten springen

SEO-Tool – Die Auswahl für unsere Agentur

Bild der Arbeitsoberfläche des SEO Tools www.seitwert.de

seitwert

Noch heute, nach dem ich mittlerweile das richtige Tool für uns als Agentur gefunden habe, nutze ich seitwert.de für das interne Keyword-Monitoring. Schnell seine Keywords als Graph auf einen Blick, nicht mehr und nicht weniger. Leider kam ich mit dem Online-Tool an sich fix an die Grenzen der Möglichkeiten der Module die seitwert.de bietet, gerade was die On-Page-Optimierung angeht. Etwas Anderes und am Anfang gerne kostenloses musste her.
Es liegt dem Menschen nichts näher, als aus seinen Erfahrungswerten zu schöpfen. Somit landete ich dann bei www.de.ryte.com ehemals onpage.org. Mit dieser Suite habe ich schon früher gearbeitet und sie hat mir immer gut gefallen.

+ Schlank
+ Übersichtlich
+ Kostengünstige Pakete

- Begrenzte Möglichkeiten

www.seitwert.de

Bild der Arbeitsoberfläche des SEO Tools www.ryte.com

RYTE

Zum Glück gibt es bei ryte.com auch die Option sich einen Gratis-Account, natürlich mit eingeschränkten Möglichkeiten, zu erstellen und diesen für ein Projekt zu benutzen. Unsere eigene Seite wurde dann mit der Suite die ein Superhelden als Maskottchen hat, auf Herz und Nieren überprüft und optimiert. Geschätzt über drei Monate lang, natürlich nicht acht Stunden am Tag. Da der Umfang von ryte.com ziemlich groß ist, sollte man sich auch die Zeit nehmen und sich überall durchklicken. Hier kommt schon einiges an Zeit rum, die man investieren kann und vor allem sollte. Auch gibt es einen sehr netten und schnellen Support sowie überall kleine Erklärungen an den verschiedenen Elementen und Modulen.

Die ersten SEO-Kundenprojekte standen vor der Tür und der Free-Account von ryte.com kam an seine Auslastungsmöglichkeiten, da hier leider nur ein Projekt zur selben Zeit optimiert werden kann und man nur einmal im Monat seine Seite neu Crawlen kann.

(Dieser Text wurde geschrieben und die Arbeiten durchgeführt, als ryte.com bis zum 19.07.2017 noch onpage.org war)

+ Sehr übersichtlich
+ Detaillierte Angaben zu Warnungen und Fehlern auf der Website

- Je nach Paket nur ein Projekt möglich
- Kein Monitoring im Free-Account möglich
 

www.de.ryte.com

SISTRIX

Somit ging ich auf die Suche nach anderen Anbietern und wieder griff ich auf mein Wissen zurück – sistrix.de sollte mit seinem 14-tägigen Test-Account der nächste Wegbegleiter werden. Ich bin mir nicht sicher, ob es das On-Page-Tool von Sistrix ~2015 schon gab, ich benutzte Sistrix bis dato auf jeden Fall nicht für die On-Page-Optimierung, sondern eher für Keyword-Monitoring und Seitenbewertungen basierend auf dem Sistrix-Ranking. Bei Sistrix gibt es keine „Free-Version“, so hatte ich keine 3 Monate Zeit, sondern nur 14 Tage.
Kurz und knapp: Die Zeit hat nicht wirklich ausgereicht um das Tool auf Herz und Nieren zu testen und doch hatte ich das Gefühl, dass das OnPage-Tool nur ein netter Zusatz ist zu dem was Sistrix sonst ausmacht und worin es einfach sehr gut ist – die Google Rankings transparent zu machen.

Weiter ging es und so langsam wurde mir klar, dass man nicht sehr weit kommt ohne Geld zu bezahlen. Vor allem nicht im Agenturleben mit Kunden, welche man in Projekte umwandelt, egal in was für einer Suite, in was für einem Tool oder auf was für eine Website.

Ich wollte noch ein weiteres Produkt testen um mir ein eigenes Bild über aktuelle Tools zu schaffen. So begab mich erneut auf die Suche. Schnell wurde ich fündig: pagerangers.de – ein Tipp von einem Kollegen.

+ Sehr gute Rankingüberwachungen
+ Monitoring anderer Domains

- Onpage-Toolbox nur Nebenrolle
 

www.sistrix.de

Bild der Arbeitsoberfläche des SEO Tools www.pagerangers.de

pagerangers

Das junge Unternehmen (gegründet 2015) macht einiges her und die bunten „Kacheln“ die auf Missstände der Website hinweisen lassen auf einen Blick erkennen wo es hapert und machen einen guten Eindruck in Berichten.

Das Monitoring klappte am Anfang nicht wie gewollt, doch der Support antwortet schnell und kompetent, sodass ich alle Probleme die ich mit der Software hatte, schnell lösen konnte. Selbst das Tool-Seitige Problem, dass eine Kundenseite nicht gecrawled werden konnte wurde innerhalb von 48 Stunden gelöst. Dennoch kam mir die Suite unausgereift vor, das Monitoring klappte anfangs nicht, viele wichtige Sachen sind versteckt oder müssen erst umgestellt werden (Bsp.: Keyword-Überprüfung standardmäßig auf einmal alle 14 Tage anstatt täglich), viele Buttons haben die gleiche Funktion. Fehlermeldung Statuscode: Button „Jetzt Fehler beheben“, es erscheint eine Erläuterung der allgemeinen Fehlercodes und deren Spanne, 2xx, 3xx usw. Zweiter Button „Statuscode“ zeigt genau dasselbe an.
Letztlich glaube ich, dass PageRangers auf einem super Weg ist und ich werde das Tool auf keinen Fall aus den Augen verlieren. Ich werde in Zukunft noch einmal zurückkommen und schauen was sich das Tool entwickelt hat. Macht weiter so!
 

+ Guter Support
+ Kurze Reaktionszeiten
+ “Visuelle Darstellung sehr ansprechend

- Standardeinstellungen unpraktisch
- Ab und zu fehleranfällige Oberfläche
 

www.pagerangers.de

Bild der Arbeitsoberfläche des SEO Tools www.xovi.de

XOVI

Wie kam es zu XOVI? XOVI war mir seit jeher ein Begriff und ich wusste das es XOVI und auch deren Suite gibt. Ich habe mich aber nie genauer mit XOVI auseinandergesetzt.
Der erste Aspekt, der mich dazu brachte mir XOVI doch nochmal genauer anzuschauen war der, dass es bei richtiger Tarifeinstellung keine 99€ sondern 89€ pro Monat kostete – Ja, manchmal sind es wirklich kleine Dinge oder wenige Euro die ausschlaggeben sind – WOW, was für ein USP dachte ich mir ;)

Ich zögerte nicht lange und der Account für die Probeversion war angelegt. Die Suite machte von Anfang an einen soliden Eindruck. Die wirklich vielen Module und Elemente machten alles ein wenig unübersichtlich und ich musste mich erstmal zurechtfinden. Zum Ende der Probezeit wurde ich angerufen und man bot mir an, eine kostenlose Einführung am Telefon zu geben. Hierzu wurde meine Probezeit um weitere 7 Tage verlängert, obwohl die Einführung „nur“ 50 Minuten gedauert hat. Nach der Einführung war ich deutlich entspannter was die verschiedenen Ansichten, Module und Darstellungen angeht. Trotzdem gibt es immer noch einige Unklarheiten, die auf Unwissenheit aufbauen. Das Keyword-Monitoring scheint mir noch zu kompliziert und Probleme mit der Einbindung der Google Search Console und PIWIK gibt es auch.

Zusatz: Mittlerweile war ich in einer XOVI Schulung in der all meine Fragen beantwortet wurden. Auch alle Unklarheiten wurden beseitigt.

+ Preis/Leistung
+ Guter Support
+ Kostenlose Seminare

- Anfangs unübersichtlich
- Viele Einstellungen/Werte nicht immer selbsterklärend

www.xovi.de